Rückmeldungen

Aus cawin.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Tabelle Rückmeldungen sehen Sie auf einen Blick, welche Gläubiger oder Vertreter sich zurückgemeldet haben und ob sie mehrheitlich dem vorgerichtlichen Insolvenzplan zustimmen oder nicht.

Allgemein

Rückmeldungen erfassen

In der Tabelle Rückmeldungen sehen Sie auf einen Blick, welche Gläubiger oder Vertreter sich zurückgemeldet haben und ob sie mehrheitlich dem vorgerichtlichen Insolvenzplan zustimmen oder nicht.

Markieren Sie zunächst die Rückmeldung in der Tabelle mit der Maus und wählen entsprechend aus:

  • Zustimmung (grüner Punkt) - bei Zustimmung des Gläubigers für eine Verbindlichkeit
  • Ablehnung (roter Punkt) - bei einer Ablehnung
  • Zurücksetzen (weißer Punkt) - um einen Fehleintrag rückgängig zu machen

Summenfelder

Im unteren Teil der Maske befinden sich Summenfelder, die entsprechend der in der Liste eingetragenen Rückmeldungen gefüllt werden.

Hierbei gilt folgende Regelung:

  • Gibt es zu einer Gläubigernummer mehrere Untereinträge, werden die einzelnen Forderungen folgendermaßen gezählt:
  • Ist eine Einzelforderung abgelehnt, zählen alle Einzelforderungen des Gläubiger als abgelehnt, da der InsO-Antrag auf Gläubigerebene ausgefüllt wird.
  • Ansonsten zählen alle Einzelforderungen so lange unter 'keine Angabe' (k.A.), bis alle beantwortet sind.
  • Die ermittelten Summen; ggf. ausgewählten Ablehnungsgründe werden bei der Erstellung der Anlage 2A des Insolvenzantrages automatisch eingetragen.

Datum eintragen

  • Es wird automatisch das heutige Datum eingesetzt.
  • Wenn Sie die einzelnen Einträge anklicken, kann das Datum der Rückmeldung jeweils geändert werden.
  • Hinweis: Es kann kein Datum angegeben werden, wenn mehrere Einträge gleichzeitig markiert sind.
  • Die Datumseinträge können jeweils nur einzeln pro Eintrag geändert werden.
  • Das Datumsfenster ist daher nicht sichtbar, wenn Sie mehrere Verbindlichkeiten gleichzeitig markieren.


Rückmeldungsliste exportieren

Klicken Sie auf den entsprechenden Button in der oberen Menüleiste und wählen Sie den gewünschten Export aus. Es besteht die Möglichkeit eines Export ins Excel oder PDF.

Anschließend erhalten Sie den entsprechenden PDF-Export.

Logo in der Rückmeldungsliste anpassen

Um auf der Rückmeldeliste oben rechts Ihr Logo erscheinen zu lassen, hinterlegen Sie dieses im PNG- oder JPEG-Format in Ihrem Dokumentenverzeichnis.

Hinweis: Das gleiche Logo erscheint dann auch auf der Verbindlichkeitenliste. Sie brauchen diese Einstellung daher nicht nochmal vornehmen, wenn Sie das Logo bereits für die Verbindlichkeitenliste eingestellt haben.

Der Pfad ist in den Systemeinstellungen bei den Programmeinstellungen als „Dokumentenpfad“ hinterlegt. Er lautet zum Beispiel:

C:\CAWIN\Dokumente

  • Legen Sie in Ordner (hier als Beispiel „Dokumente“) einen neuen Unterordner „Vorlagen“ an
  • Öffnen Sie diesen
  • Erstellen Sie dort den Ordner „Sonstiges“
  • Hier können Sie nun Ihre Logo-Datei hinterlegen
  • Diese muss wie folgt benannt sein: logo.png (auch bei JPEG-Dateien).

Anschließend erscheint auf der Gläubigerliste oben rechts das gewünschte Logo. Die Änderung wird auch für den Tilgungsplan wirksam.

Die Größe des Logos in der Bilddatei ist nicht so wichtig, die Höhe wird in der Gläubigerliste auf etwa zwei Zentimeter reduziert, falls das Logo höher ist.

Wenn bei PNG-Dateien mit transparentem Hintergrund in der Gläubigerliste dieser Hintergrund nicht weiß erscheint, dann ändern Sie bitte in der PNG-Datei diesen Hintergrund in einen mit weißer Farbe.