1. Update für CAWIN 8.12

Bitte lesen Sie vor dem Download bzw. der Installation unbedingt die allgemeinen Hinweise zur Installation sorgfältig und vollständig durch!

Für die Installation des CAWIN-Updates Release 8.12.001 (enthält die neuen, ab 1. Juli 2019 geltenden Pfändungsfreibeträge gemäß der Pfändungsfreigrenzenbekanntmachung 2019 [BGBl. 2019, 443] bzw. dem Anhang) ist das sa-Passwort (des Datenbank-Administrators) nicht notwendig, es reicht die Aktualisierung aller Klients. Zur Aktualisierung der P-Konto-Bescheinigungen ist ein zweites Update (CUS-Datei) notwendig.

Update 8.12 (Release 8.12.001) – Stand: 20. Juni 2019:

  • Release 8.12.001 für Updates ab Version 8.12.000:
    Update 8.12 (Größe: 1,9 MByte)

Das Update 8.12.001 ist in dem Update CAWIN 8.12.500 für Update-Vertragskunden enthalten (Auslieferung voraussichtlich noch im Juli – Sie erhalten dazu eine E-Mail) und muss nicht extra installiert werden.

2. Update P-Konto-Bescheinigung(en)/Kindergeld für CAWIN 8.12

Im Forum finden Sie eine Anleitung zur Installation von CUS-Dateien. Für die Installation der CUS-Datei ist das sa-Passwort (des Datenbank-Administrators) notwendig.

Achtung: Dieses Update ersetzt die bisherigen Werte in den Vorlagen der P-Konto-Bescheinigung –, das Einspielen der cus-Datei sollte daher erst zeitnah zum 1. Juli 2019 vorgenommen werden!

Update der P-Konto-Bescheinigung(en) nach § 850k Abs. 5 ZPO und der Kindergeldsätze zum 1. Juli 2019 – Stand: 20. Juni 2019:

  • Update der P-Konto-Bescheinigung(en) und Kindergeldsätze ab Version 8.12.000:
    Update 8.12 (Größe: 0,092 MByte)

Dieses P-Konto-Update ist nicht in dem Update CAWIN 8.12.500 für Update-Vertragskunden enthalten und muss extra installiert werden.

Update für CAWIN 8.12 – Hinweise zur Installation

Vor jedem Update der Datenbank – und selbstverständlich in regelmäßigen Abständen sonst auch – ist eine Sicherung der Datenbank vorzunehmen.

Bei der Installation empfielt es sich, grundsätzlich alle Aufgaben der Setup-Routine durchzugehen, also die Aktualisierung des Clients, der Datenbank und des CAWIN-Backup-Dienstes (in einer Netzwerk-Version genügt eine einmalige Aktualisierung der Datenbank). Die Software stellt von sich aus fest, ob ein Update notwendig ist oder nicht.

Wichtig: Nach der Installation des Updates müssen alle Clients und der Server aktualisiert sein, ansonsten kann es dazu kommen, dass die Nutzung von CAWIN wegen eines nicht aktualisierten Clients oder einer nicht aktualisierten Datenbank aus Gründen der Datensicherheit nicht möglich ist!