Update für CAWIN 8.6

Bitte lesen Sie vor dem Download bzw. der Installation unbedingt die Hinweise zur Installation sorgfältig und vollständig durch!

Für die Installation des CAWIN-Updates Release 8.6.005 (enthält u. a. neben der aktuellen Pfändungstabelle die Behebung des Problems mit dem Acrobat Reader 11.0.7) ist das sa-Passwort (das des Datenbank-Administrators) nicht notwendig, es reicht die Aktualisierung des/der Klients.

Update 8.6 (Release 8.6.005) – Stand: 5. Juni 2014:

  • Release 8.6.005 für Updates ab Version 8.6.000:
    Update 8.6 (Größe: 1,9 MByte)

P-Konto-Update für CAWIN 8.6

Im Forum finden Sie eine Anleitung zur Installation von CUS-Dateien.

Update der Freibeträge für die P-Konto-Bescheinigung – Stand: 17. Juni 2013:

  • Update der P-Konto-Freibeträge ab Version 8.6.000:
    Update 8.6 (Größe: 0,001 MByte)

Die Freibeträge können auch manuell geändert werden, dann entfallen in den folgenden Hinweisen zur Installation alle datenbankbezogenen Hinweise.

GKZ-Update für CAWIN 8.6

Falls Ihre Beratungsstelle an der Überschuldungsstatistik teilnimmt und Sie noch nicht das seit der Version 8.5.001 in CAWIN enthaltene Plugin zur Aktualisierung der amtlichen Gemeinde­schlüssel (GKZ) ausgeführt haben (dies muss(te) zusätzlich zum Update auf CAWIN 8.5.001 manuell angestoßen werden), ist die folgende Installation des GKZ-Plugins und dessen Ausführung notwendig.

Die Installation und das Ausführen des Plugins muss nach dem Upgrade auf CAWIN 8.6 und vor der Erstellung der Überschuldungsstatistik für das Jahr 2013 erfolgen.

Bitte lesen Sie vor dem Download bzw. der Installation und dem Ausführen des Plugins unbedingt die Hinweise zur Installation sorgfältig und vollständig durch!

Update 8.6 Stand: 20. November 2012:

  • Aktualisierung der Gemeindeschlüssel für Updates ab Version 8.6.000:
    install_plugin_gkz.exe (Größe: 1,3 MByte)

Update für CAWIN 8.6 – Hinweise zur Installation

Vor jedem Update der Datenbank – und selbstverständlich in regelmäßigen Abständen sonst auch – ist eine Sicherung der Datenbank vorzunehmen.

Bei der Installation empfielt es sich, grundsätzlich alle Aufgaben der Setup-Routine durchzugehen, also die Aktualisierung des Clients, der Datenbank und des CAWIN-Backup-Dienstes (in einer Netzwerk-Version genügt eine einmalige Aktualisierung der Datenbank). Die Software stellt von sich aus fest, ob ein Update notwendig ist oder nicht.

Wichtig: Nach der Installation des Updates müssen alle Clients und der Server aktualisiert sein, ansonsten kann es dazu kommen, dass die Nutzung von CAWIN wegen eines nicht aktualisierten Clients oder einer nicht aktualisierten Datenbank aus Gründen der Datensicherheit nicht möglich ist!